© 2017 

      1              2               3            4             5              6              7              8

Anwärter ( FW = Feuerwehranwärter )

Unterwachtmeister ( FW = Unterfeuerwehrmann )

Wachtmeister ( FW = Feuerwehrmann )  ( BEPO = Unterwachtmeister in Ausbildung ab 1988 )

Oberwachtmeister ( FW = Oberfeuerwehrmann )

Hauptwachtmeister ( FW = Hauptfeuerwehrmann )

Meister ( FW = Löschmeister )

Obermeister ( FW = Oberlöschmeister )

      1              2               3             4             5              6               7             8

1. Schutzpolizei dunkelgün auf hellgrün

2. Bereitschaftspolizei - hellgrün

3. Transportpolizei blau / ab 1973 auch für Hubschrauberstaffeln

4. Feuerwehr schwarz - malino

5. Strafvollzug - grau

6. Schutz.-Bereitschaftspolizei - Felddienstanzug dunkelgrün auf hellgrün

7. Transportpolizei - Felddienstanzug dunkelblau auf hellblau

8. Wasserschutzpolizei - wie Nr. 1 aber mit Ankerknopf

die Paspel ist aus Tuch

Die hier dargestellten Dienstgrade des MdI wurden mit Ausnahmen ab 1980 getragen.

Der jeweilige Zusatz bei Volkspolizei, Bereitschaftspolizei, Transportpolizei und Wasserschutzpolizei lautet: der VP

und beim Strafvollzug: des SV. Die Dienstgradabzeichen der Felddienstuniform wurden erst 1980 eingeführt. Die Dienstgrade bis Wachtmeister, auf der Vortafel noch Oberwachtmeister, sind in dieser Beschreibung nicht noch einmal berücksichtigt. Es ist nur zu bemerken das die Aufschubschlaufen einfarbig silber waren. Ab Oberwachtmeister waren die äußeren beiden Schnüre durchsetzt und mit der jeweiligen Anzahl der Sterne bestückt.

Uwmstr

stv. Gruppenführer

Uwm. i. A.

bis 1988

Uwm. i. A.

bis 1988

Musik

Uwm. i. A.

ab 1988

Musik

DGA für Wachtmeister 

öffentl. Auftritte

DGA für Unterführer

bei offentl Auftritten

 Musik ohne Felddienst

Hauptfeuerwehrmann

Spielmannszug der Feuerwehr

Uwm.

Uwm. i. A.

  ab1988

Uwm. i. A.

bis 1988

nur in Einsatzhundertschaften der Trapo

nach oben